Iurii Samoilov

Der Bariton Iurii Samoilov gehört seit der Spielzeit 2014/2015 dem Ensemble der Frankfurter Oper an, wo er in der aktuellen Saison 2015/2016 u.a. als Graf Almaviva (Hochzeit des Figaro), Enrico Ashton (Lucia di Lammermoor), Marco (II trittico) und Zweiter Handwerksbursch (Wozzeck) auf der Bühne stehen wird. In Frankfurt sang er bereits u.a. Marcello (La Bohème), Zweiter Gralsritter (Parsifal), Don Giovanni (Don Giovanni) Sciarrone (Tosca) und Giorgio (Die diebische Elster). ….

samoilov 4samoilov don giovanni

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Theater Basel gastierte der gebürtige Ukrainer als Guglielmo (Cosi fan tutte). Weiterhin trat er am Teatro Massimo Palermo, beim Rossini Opera Festival in Pesaro sowie beim Operagaden Festival Rotterdamm auf und gab wichtige Debüts im Concertgebouw Amsterdam und in der Royal Albert Hall London. Als Teilnehmer am Young Singers Project war der Bariton zudem als Flandrischer Deputierer (Don Carlo) bei den Salzburger Festspielen zu hören. Sein Studium absolvierte der mehrfach ausgezeichnete Sänger an der Nationalen Musikakademie der Ukraine in Kiew.

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zu Corona:

Wir wünschen uns sehr, unseren kleinen Kulturbetrieb für Musiker und Gäste erhalten zu können und hoffen, dass sich bis Mai die Situation weiter entspannt hat, damit alle alle Mai-Konzerte stattfinden können.
Welche neuen gesetzlichen Regelungen im Mai 2021 für Kleinveranstaltungen gelten, wir wissen es noch nicht. Wenn kleine Konzerte unter Einhaltung der bekannten Hygiene- und Abstandsvorschriften bis dahin wieder durchgeführt werden dürfen, dann sind wir dabei !

Folgendes wäre im Rahmen unseres Hygienekonzeptes dann zu beachten:  

  1. Die Teilnehmerzahl wird  wg. der Abstandsregeln auf 20 Zuhörer pro Konzert reduziert.

  2. Die Künstler sind bereit mehrfach aufzutreten und werden pro Abend 2 Konzerte geben.

  3. Konzertbeginn wäre dann jeweils um 18 Uhr und um 20 Uhr (über die Zuteilung der Gäste zum jeweiligen Konzert geben wir rechtzeitig Bescheid).

  4. Haus-Einlass in den Konzertraum erst 10 Minuten vor dem Konzert

  5. Keine Garderobe-Möglichkeit (Jacken/Mäntel bitte mit in den Saal nehmen oder gleich im Auto lassen).
  6. Während des Konzertes werden die Fenster (alle Oberlichter) im Konzertsaal ständig geöffnet bleiben.

  7. Das Programm wird auf 60 Minuten Spielzeit reduziert und es wird “durchgespielt”, (keine Pause).

  8. Die Pause entfällt  – und somit auch Pausenbewirtung  (Buffet-Häppchen sind uns verboten).

  9. Wenn es das Wetter gestattet, laden wir 30 Minuten vor dem Konzert zu einem kleinen Umtrunk in unseren Garten und auf unsere Terrasse ein. Dort werden unter Einhaltung der Abstandsregeln entsprechende Stehtische (1 Tisch für 2 bzw. 4 Gäste) vorhanden sein.

  10. nicht unwichtig: zu unserer Künstler-Spendenbox sind keine Abstandsregeln zu beachten !

 

Alle Gäste, die bereits Karten für die Konzerte besitzen werden von uns über etwaige Änderungen / Konzertbedingungen rechtzeitig informiert. Sollten die Corona-Vorschriften tatsächlich soweit gelockert werden, dass Konzerte wieder in früherer Form möglich sind, kehren wir natürlich sofort und gerne zum bekannten Format unserer früheren Musikabende ohne Corona zurück.